03.png

The world is wide.

Swim it.

Ride id.

Run it.

  • Fabian Kremser

Lernkurven

Aktualisiert: 9. März

Es sollte doch eigentlich nicht allzu schwer sein, aus den eigenen Fehlern zu lernen, oder? ...ODER?

Wer hier ab und zu mal vorbeischaut hat vielleicht mitbekommen, dass gerade dieses ominöse "ODER" schon mehr als einmal ein Thema war. Ich bekomme es in meinem Beruf recht häufig zu hören, meistens in folgender Konstellation:

  1. Statement einer Handlung, die in den allermeisten Fällen komplett Sinnlos war / ist

  2. Rechtfertigung dieser Handlung

  3. Bitte um Absolution und Bestätigung

  4. Abschluss mit "ODER"?

Ein Beispiel:


"Ich habe heute anstatt dem Rad- und Schwimmtraining einen Longjog gemacht, weil ich keine Zeit hatte für die beiden anderen Einheiten. Das macht nichts. ODER?"


Darum soll es heute nicht gehen, stattdessen ist es heute an der Zeit, mich selbst einmal etwas an der Nase zu packen. In meinem Fall wäre das: hey, ich habe schon wieder den gleichen Fehler gemacht und mich abgeschossen. Man sollte doch aber eigentlich aus den eigenen Fehlern lernen. So schwer kann das doch nicht sein. Oder?


Doch. Kann es. Und deshalb habe ich auch eine Menge Verständnis, wenn mir solche Fragen gestellt werden.


Heute kann ich aber mit mehr oder weniger reinem Gewissen behaupten, dass es mir zumindest im Ansatz gelungen ist, einmal auf mich oder besser: meinen Körper zu hören.


Der Tag find an wie letzte Woche - oder eben nicht ganz. Anstelle von mittelmässig vielen Kalorien durch Müsli etc. gab es wieder einmal viele Kalorien durch Fett, aka. Rocket Coffee, anschliessend kam das Follow-Up der Hill Repeats, die mich letzte Woche so sehr ins Elend gestürzt haben.


Das ging besser diesmal. Am Ende war es dann zwar eine ziemliche Tortur, da der Wind mich bei der Vertiefungseinheit von vorne dermassen beutelte, dass ich kaum eine Chance hatte, die geplanten Bereich auch zu laufen, doch das Fazit war: weniger Verschleiss als Ganzes und eine angenehmere Belastung.

Nachdem ich dann am Nachmittag im Wasser wieder meine Speicher endgültig leerte, setzte das Verstehen ein, dann die Vernunft, dann die Handlung. Nun wird die Planung erst einmal angepasst.


Neue Umstände erfordern neue Handlungen - Zeit, dies in die Tat umzusetzen.


Herzlich,

Fabian


230/365

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schluss

Mühen