03.png

The world is wide.

Swim it.

Ride id.

Run it.

  • Fabian Kremser

Meinungen

Hier geht es nicht das erste Mal um dieses Thema, doch es beschäftigt mich gerade genug, um mich wieder einmal damit zu befassen, bevor ich mich in die tolle, interessante, schmerzhafte, turbulente Welt der Veränderung begebe.

Werbung ist an sich eine interessante Sache. Sie suggeriert uns eigentlich immer das Gleiche: wenn du DIESES Produkt kaufst, wird dein Leben besser. Eine andere Sichtweise wäre: Hey, hast du unser Produkt schon? Nein? Dann ist dein Leben nicht komplett.


So oder so soll es dazu motivieren, Dinge zu kaufen, die man vielleicht braucht, vielleicht auch nicht. Die einem manchmal helfen können, manchmal auch nicht. Und die teils einfach dazu da sind, Leute über den Tisch- und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Gibt's natürlich auch. Ich habe mal gelesen, dass die wahre Kunst der Geschäftsführung darin bestehe, das Gegenüber derart schnell über den Tisch zu ziehen, dass die Reibungshitze mit Nestwärme verwechselt wird. Und ja, das alles gibt es natürlich.


In letzter Zeit sehe ich immer wieder Werbung für eine Firma, die Nahrungsergänzungen anbietet und dabei Sportlerinnen und Sportler im Besonderen aufs Korn nimmt. Das ist meiner Meinung nach völlig okay, da ich aus erster UND zweiter Hand weiss, sprich, aus eigener Erfahrung von mir selbst, der langjährigen Arbeit als Coach UND dem intensiven Studium der Nährstoffe und Orthomolekularmedizin, dass gerade bei sportlicher Aktivität diverse Ergänzungen viel Sinn machen können. Und ich habe oft genug direkt gesehen, wie eine Ergänzung der Nahrung mit zusätzlichen Nährstoffen den Menschen mehr Energie, mehr Lebensqualität, mehr Gesundheit gegeben hat, dass ich sagen kann: finde ich gut! Wenn du da ein Produkt gefunden hast, das dir zusagt und dir einen Mehrwert bringt, dann nimm' es und geniesse, was es dir an Gutem tut.


Was ich allerdings NICHT verstehe ist, weshalb die Kommentare unter diesen Ads jedes einzelne Mal ein Musterbeispiel an Überheblichkeit, Besserwissen und schierer Aggression geben.


"Kein Mensch braucht zusätzliche Nährstoffe, wenn man sich gut ernährt!" - JA, Gunther, das mag sein, doch erstens siehst du nicht so aus als wäre das bei dir ansatzweise der Fall und zweitens ist das nicht zwingend gegeben. Get fucked!


"Wie kann man nur so dumm sein, auf so einen Scheiss hereinzufallen?" - Du postest das von einem Telefon, das in einem Chinesen-KZ zusammengelötet wurde (danke, Herr Sträter), das dich vermutlich permanent überwacht und das zudem auch völlig überteuert war. Was genau ist dein Argument, Angelika?


"Wer so etwas nimmt, frisst auch Kolloidales Silber!" - Da ist es natürlich viel besser, sich mit Chemiecocktails erster Güte aus der Pharmazie abzufüllen, Kevin. Es kann nicht jeder so intelligent sein, wie du dich siehst.


...und so weiter. Die Diskussionen dann...


Ich weiss echt nicht, woher es kommt, dieses offenbar tief liegende Bedürfnis, permanent allen zu diktieren, was gut für sie ist und ihnen dabei noch zu erklären, dass sie eigentlich komplette Idioten sind.


Wieso? Woher kommt diese Aggression? Woher diese Wut? Wieso kann man die Menschen nicht einfach ihr Ding machen und es geniessen lassen?


Ich muss das nicht verstehen. Ich weiss nur, dass sich bei mir mehr und mehr die Vorsätze verdichten, meine eigenen Spuren in dieser Welt in einer ganz, ganz anderen Art, wenn überhaupt, zu hinterlassen. Es ginge doch auch wirklich einfach MITeinander. Anstatt immer nur GEGEN. Oder?


Herzlich,

Fabian


156/365

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schluss

Mühen