03.png

The world is wide.

Swim it.

Ride id.

Run it.

  • Fabian Kremser

Glück

"Geld allein macht nicht glücklich", so sagt man. Vielleicht, wobei es hier auch ganz einfach eine Frage der Menge sein kann. Ich meine, ich habe noch nie jemand unglückliches auf einem Jetski gesehen...

Doch es geht mir hier nicht um Semantik. Gestern habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht, warum wir Emotionen denn so selten positiv ansehen und mir kam die Idee, dass es ja nicht bei der Theorie bleiben muss oder dabei, sich mehr positive Gefühle zu wünschen. Man kann sie ja auch ganz einfach fabrizieren, oder?


Natürlich es es dafür erst einmal notwendig, dass wir uns darauf einlassen. Glücklich zu sein und sich glücklich zu fühlen heisst immer auch, dass man verletzlich ist, was selten jemandem gefällt. Mir fällt es manchmal auch schwer, Glück anzunehmen, da ich irgendwo drin in meinem verkorksten Denken die Ansicht aufgebaut habe, dass es eh irgendwann wieder vorbei ist. Das kann einem so eine Depression schon mal antun. Man kann auch wieder davon wegkommen, doch das ist alles andere als einfach. Was nicht heisst, dass ich es nicht versuche oder gar tue! Denn mal ehrlich: ich würde mich kaum mit dem Triathlon befassen, wenn ich immer nur den leichtesten Weg suchen würde, oder?


Also mal los. Wie kann man Glück empfinden? Hier ein paar Gedanken dazu. Dinge, die mich glücklich machen:


- Eine Bahn im Schwimmbad, nur für mich.

- Herbstwetter.

- Eine Tasse Tee.

- Kerzen.

- Schokolade. Eigentlich in jeder Form.

- Gute Gespräche.

- Gute Musik.

- Kaffee.

- Sonnenschein.

- Training.

- Wasser.

- Berge.

- Stand Up Paddeln bei Sonnenaufgang.

- Stand Up Paddeln bei Sonnenuntergang.

- Stand Up Paddeln.

- Kuchen.

- Der Duft von frisch gebackenem Brot.

- Bunte Blätter im Herbst.

- Pusteblumen.

- Bücher.

- Florenz.

- Kochen.

- Backen.

- Essen.

- Whisky.

- Gin.


Oh, es gibt noch mehr. Worauf ich hinaus will: oft liegen Dinge, die uns Glück empfinden lassen und uns glücklich machen gar nicht so weit entfernt. Wir verlieren sie nur sehr schnell aus den Augen, weil wir uns einreden oder eingeredet bekommen, dass uns die Zeit dafür fehlt.


Wie viel Zeit braucht es, um eine Tasse Tee zu kochen?


Herzlich,

Fabian


115/365


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impfungen

Taktik